Bands

Hier eine kleine Zusammenfassung der wichtigsten Bands, mit denen ich über die Jahre hin zusammen spielen durfte.

Barbara Lahr Trio

Ein Sonderangebot von Erwin Ditzner brachte die Sache ins Rollen. Aus dem Duo Lahr / Sperrfechter wurde ein Trio und ich begann wieder Bass zu spielen. Dann kam es wie`s kommen musste: Wir gingen ins Studio um unsere neuen Songs live einzuspielen.

Schuld daran: Marco Schneider. Mit vorgehaltener Gitarre zwang er uns stunden- ja tagelang sauber und inspiriert zu musizieren.

Und jetzt haben wir das Ergebnis: Eine schöne, abgefahrene Produktion die im Herbst 2011 erscheint.! Wir freuen uns schon sehr auf die kommenden Gigs und ich hoffe unsere Fans auch.
 

Duo (Lahr / Sperrfechter)

Durch die Zusammenarbeit mit Thomas Siffling lernte ich Bernhard Sperrfechter kennen. Ich war begeistert von seinem virtuosen, feinsinnigen Spiel und fragte um seine Begleitung an. Im Duo spielen wir zarte intime Songs, die die Menschen berühren wollen. Ein bisschen die Zeit anhalten und schön melancholisch werden - ich finde das nimmt den Schrecken.
 

De Phazz

In den 80ern lernte ich Pit Baumgartner bei einem Casting in Mannheim kennen. Damals hätte ich nicht im Traum daran gedacht, dass wir so lange zusammen arbeiten würden. Wie die Geschichte zeigt ist er ein stiller aber unbeugsamer Kämpfer für seine großartigen musikalischen Ideen. Er hat mich ermuntert selbst Musik zu produzieren - für mich persönlich ein weiter Schritt nach vorne. Jetzt war ich in der Lage alles so zu machen, wie ich das für richtig hielt ... und merkte auch recht schnell wie schwierig das sein kann.
 

Guru Guru

Zum ersten Mal auf Tour mit einer großen Mannschaft. Am Anfang war ich geschockt von den derben Sprüchen. Doch die Jungs hatten alle ein Herz aus Gold. Es gab Groupies und Hardcorefans und nicht alle waren glücklich mit dem Artrock den wir spielten.

Auf der Bühne - kleinere Feuerwerke vom Meister persönlich inszeniert, sowie ein brennendes Saxofon und diverse andere Kunststücke, die mir etwas Sorge bereiteten, da ich nie genau wusste, wann und wo und wie laut es auf der Bühne knallen würde. Mani Neumeier war der Herrscher über diese Chaostruppe und ich gehe schwer davon aus, dass das heute noch genauso ist.
 

Sanfte Liebe

Ein Weilchen waren wir Kult. Wir waren ambitioniert und wollten erfolgreich sein. Wir waren viel unterwegs und wurden auch wahrgeommen. Die Band war wichtig für mich. Leider war der Name nicht Programm. Wir stritten viel und waren doch unzertrennlich ... na ja, jedenfalls bis wir uns dann trennten.
 

Zauberfinger

war eine angesagte Undergroundband damals noch mit der Sängerin Lise Kraus. Sie war mein Vorbild und ich wagte es nicht zu singen, wenn sie in der Nähe war. Man gab avantgardistischen Gitarrenrock und nannte das Shock A Billy. Hans Reffert, mein Mentor, hatte eine ziemlich radikale Vorstellung was Tonsetzung und Darbietung betraf. Er war unique und prägte nachhaltig meinen Musikgeschmack.
 

Spunks

Ende 70er Anfang 80er. Wir hörten Bands wie XTC, Boris Karloff And The Maniacs und The Clash. Die Punk und New Wave Welle rollte mit Hochdruck auf uns zu und verschluckte unsere etwas brave Rockmusik. Wir fühlten uns als Teil einer sensationellen musikalischen Bewegung und das waren wir auch.